Home / Motorräder / MZ ES 125 G, Bj. 1964

MZ ES 125 G, Bj. 1964


MZ WerbungNeben der 125 Modelle gab es dann noch die Baureihe der „großen ES-Modelle“ mit Hubräumen von 175, 250 und 300 ccm.

Dies war vermutlich die sportlich erfolgreichste Motorradbaureihe, welche je bei MZ gebaut wurde. Mit den großen ES wurden bei den Six Days von 1963 – 1967 durch das Team der DDR immerhin fünf Trophy-Siege in Folge eingefahren. Fahrwerkstechnisch unterschieden sich diese doch deutlich von der kleinen Modellreihe.

Die großen Modelle ab 250 ccm waren außerdem seitenwagentauglich. Detailierte Informationen über die MZ-Modelle findet man auf den Seiten vom MZ-ES Portal.

 

Hier zwei weitere Videos mit MZ-Bildmaterial:

 

 

Die Bilder der ES wurden uns freundlicherweise von Ingo P. überlassen.

Technische Daten:

ES 125/1 Trophy (1969 – 1977)

123 cm³
10 PS
115 kg
100 km/h max.

ES 150/1 Trophy (1969 – 1977)

143 cm³
11,5 PS
115 kg
105 km/h max.

 

4 Kommentare

  1. Hallo liebes EnduroKlassik-Team, tolle Bilder und Text habt ihr da! aber leider ist so einiges nicht dem Orginal entsprechend! z.B. die Roten Federn, der Zylinderkopf ist falsch und so paar kleinteile! aber ansonsten ein Super Artikel!

    Wenn ihr mal Interesse Habt, ich baue 250/300er ES/G auf!

    mfg Chris

    • enduro-klassik
      enduro-klassik

      Hi Chris,

      danke für Deinen Kommentar. Wir gehen davon aus, dass bei der Restauration / Wiederaufbau eines Bikes eine gewisse „künstlerische Freiheit“ herrschen darf, wobei natürlich einen 100% Wiederherstellung optimal ist. An Deiner Maschine haben wir großes Interesse – Details und Bilder sehr gerne an kontakt@enduro-klassik.de! Außerdem haben wir uns erlaubt, Dich zu verlinken – und würden uns über einen Backlink von Dir freuen!

      Schönes Wochenende,
      Enduro-Klassik Team

  2. Hallo Liebe Freunde,

    ich werde im Verkehrsmuseum Dresden vom 11.02. bis 06.08.2017 eine Sonderausstellung über die MZ durchführen. Ein Thema sind auch Geländemaschinen. Ich such für die ES 125 G-5 den Zeitraum der Herstellung und die Anzahl der gebauten Maschinen. Könnt Ihr mir bitte helfen.
    MfG

    Thomas Giesel

Deine Meinung?

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.