Home / Technik / Kolbenbeschichtung bei Picoatec

Kolbenbeschichtung bei Picoatec


[sam id=“1″ codes=“true“]

Kolbenbeschichtung ? Ja das funktioniert!

Das von der Firma Picoatec angebotene System der Kolbenbeschichtungen wird zwischenzeitlich von zahlreichen Bastlern und Restaurateuren im Oldtimer Bereich, aber auch von Spezialisten in der Sportwagenszene (vorwiegend Porsche 911) genutzt. Etliche „Enduro-Klassiker“ gehören ebenfalls zur Stammkundschaft von Dipl. Ing. Jürgen Runge im mittelfränkischen Dettendorf. Im Rahmen seiner früheren Tätigkeit als Produktionsleiter für Flugzeuglager ist er auf diese Technologie gestoßen. Da er selbst aktiver Endurosportler ist, lag es nahe, dieses Wissen auf den Motorenbau zu übertragen.

2x Kolben Polini

2x Kolben Polini

Für eine erfolgreiche Anwendung der Beschichtung ist es erforderlich, dass die Geometrie des gebrauchten Kolbens gewahrt ist und dass die Ringnuten und Bohrungen des Kolbenbolzens mechanisch in Ordnung sind. Freß- und Laufspuren können hingegen mit der Beschichtung egalisiert werden. Der zu beschichtende Kolben wird zunächst auf seine Maße hin geprüft und die Daten protokolliert. Anschließend erfolgt eine Grobreinigung (Entfernen der Ölkohleablagerungen) und Oberflächenvorbehandlung im Bereich des Kolbenhemds.

Die anschließende Beschichtung erfolgt mit Molybdän-Disulfid. Die Trocknung wird mit einem Einbrennvorgang zum Aushärten abgeschlossen. Der Materialauftrag richtet sich nach dem Verschleiß des Kolbens bzw. nach dem Zylindermaß. Im Ausnahmefall können es maximal auch schon mal 2/10mm oder mehr sein. Vorzugsweise wird der Zylinder vor der Kolbenbeschichtung gehont, um das Bohrungsmaß genau festzulegen. Das vom Motorenhersteller empfohlene Laufspiel kann damit exakt eingestellt werden.

[sam id=“17″ codes=“true“]

„Die Laufzeit eines Kolbens lässt sich damit durchaus verdoppeln“

Ein weiterer Vorteil der Beschichtung ist die geringere Reibung zwischen Kolben und Zylinder. Das Verfahren bietet sich für seltene Kolben geradezu an. Natürlich auch, wenn Kolben einen fortgeschrittenen Verschleiß aufweisen. Die Laufzeit eines Kolbens lässt sich damit durchaus verdoppeln. Sollte die Beschichtung, z. B. nach einer Enduro Saison, geringe Verschleißspuren zeigen, lässt sich das meist mit minimalistischem Aufwand ausbessern.

KKTM 125 Lc 1, Bj. 1981-1982

KTM 125 Lc 1, Bj. 1981-1982

Die Kosten?

Je nach Größe des Kolbens belaufen sich die Kosten auf ca. 50 – 70 Euro für eine komplette Beschichtung. Gegenüber der Neuanschaffung eines Übermaßkolbens mit dem dazu erforderlichen  Zylinderschleifen ist das somit eine sehr preiswerte Alternative. Die fachkundige Beratung durch den Chef des Einmannbetriebes gehört natürlich zum Service. Selbst Paris-Dakar Teilnehmer haben ihre Motorräder schon mit Picoatec-Kolben erfolgreich ausgestattet. Die 3000 Kilometer Hatz durch die Wüste hat dabei kaum Verschleiß verursacht. Aus eigenen Erfahrungen im Enduro-Klassik Sport können wir dies bestätigen und das System als „Empfehlung“ bewerten.

Nähere Informationen gibt es bei Picoatec.

1 Kommentar

Deine Meinung?

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.