Home / Veranstaltungen / 15. Classic-Enduro Rund um die MZ-Stadt Zschopau

15. Classic-Enduro Rund um die MZ-Stadt Zschopau


IMG_2650Mit der Durchführung der 15. Classic Geländefahrt in Zschopau ist dem Veranstalter, dem MSC MZ Zschopau, ein anspruchsvolles und würdiges Jubiläum gelungen. Wer von den Teilnehmern für dieses Wochenende Classic Geländesport „all inklusive“ gebucht hatte,  der konnte am Abend nach der Veranstaltung mit Fug und Recht sagen, dass er das auch komplett  bekommen hat. Doch der Reihe nach.   Bei schönem sommerlichen Wetter fand wie gewohnt am Freitag die technische Abnahme im Hof von Schloß Wildeck, statt wo diesmal auch die Papierabnahme vonstatten ging.

[sam id=“1″ codes=“true“]

Da wurde dann auch bereits bekannt, dass sich Streckenchef Gerd Brödner zwei neue Waldauffahrten hat einfallen lassen und dass die Trialpfüfung wegen eines Erdrutsches in einen nahen Steinbruch verlegt werden musste. Dazu machte auch die Wetterprognose die Runde. Regen war für Samstag Nachmittag vorhergesagt. Na ja, und dann ging es am Samstag Vormittag ab 8.30 Uhr endlich los, mit der 50 Kilometer lange Zschopaurunde. Für den, der sie noch nicht gefahren ist, sieht es am Anfang wie eine schöne Enduro-Spazierfahrt aus. Ähnlich dem bekannten  Liedtext der -Kreuzberger Nächte-:  „Erst gehn sie ganz langsam an, aber dann, aber dann!!“

Auch eine Zschopaurunde fängt ganz langsam an, aber dann…! Bis zur ZK 1 gibt es nur Straßen, Wege und vielleicht 2-3 kleine Endurotrials. Danach geht es auch noch kurze Zeit so relativ belanglos weiter. Doch dann, wenn man zwischen Waldkirchen und Börnichen in den Wald eintaucht, beginnt der eigentliche Enduroteil der Veranstaltung. Steine, Wurzeln, Geröll, Wasser, Auffahrten, Abfahrten usw. usw., ohne Ende.  Und das setzt sich so fort, bis man vor der Skihangprüfung bei Zschopau wieder den Wald verlässt. Mehr als eine Stunde pures Hardcore-Enduro vom Feinsten, aber classicgerecht, werden einem da abverlangt. Während der ersten Runde hat das Wetter noch ganz gut gehalten und so haben sich viele an der ersten ZK noch im Gras gelümmelt. Der prognostizierte nachmittägliche Regen setzte dann jedoch schon etwa gegen 11 Uhr ein, und ab da war dann Schluß mit lustig.

Der Rutschfaktor auf den Waldwegen nahm stetig zu und die beiden Wiesensonderprüfungen waren zunehmend schwieriger zu befahren. Dennoch war es für alle regulär und an den neuen Waldauffahrten leisteten die Helfer ihr möglichstes, um auch jeden ordentlich hochzuhieven oder direkt zur Abfahrtsspur umzuleiten. Und als dann zwischen 16 und 17 Uhr  die Herrn Geländefahrer wieder ihr Basisilager erreicht haben, waren sie abgekämpft, durchnässt,  ordentlich dreckig und meist sehr zufrieden mit dem abgeleisteten Tagesprogramm.  Die  körperlichen Schmerzen konnten anschließend mit einem ordentlichen  „Roster“, wie die Bratwurst in Sachsen allgemein genannt wird, und frisch gezapftem Pils ganz gut bekämpft werden. Die Jungs und Mädels vom MSC MZ haben wieder einmal ganze Arbeit geleistet, so wie man es seit Jahren von ihnen kennt. Und auch dem Streckenchef Gerd Brödner gilt ein Lob. Seine zwei neuen Gemeinheiten, die er sich da so ausgedacht hat, waren durchaus noch in Ordnung, auch wenn sie bei dem Regen für den einen oder anderen Teilnehmer etwas schwer zu bewältigen waren. Gelegentlich schadet es jedoch nicht, auch mal wieder seine persönlichen Geländefahrergrenzen auszuloten.

Es gibt wahrscheinlich keinen der diesjährigen Fahrer, der nicht heimlich schon an seine Teilnahme beim 16. Zschopau Classic Enduro denkt … ein schöneres Veranstalterlob kann es eigentlich nicht geben.

Einige erste chronologische Bildeindrücke der Veranstaltung, festgehalten  von Jürgen Rödel und Bernd Loistl,  findet ihr in der anschließenden Galerie. Weiter Bilder folgen noch in den nächsten Tagen.

4 Kommentare

  1. Marcus Schäfer

    Toller Bericht !!!! Dem gibt es nichts hinzuzufügen !

    • enduro-klassik
      enduro-klassik

      Vielen Dank Marcus! In Kürze legen wir noch eine umfangreiche Bildgallerie nach – weiterhin viel Spaß auf enduro-klassik.de!

  2. Huskytorsten

    Vielen Dank an die vielen Helfer, Grundstücksbesitzer, Verantwortlichen und das Team um Gerd Brödner. Trotz der schwierigen Wetter. und damit Streckensituation ab Runde 2,eine Super Veranstaltung mit vielen
    Höhepunkten für uns Fahrer und die Zuschauer.
    15.mal Classic in Zschopau ich konnte 14.mal starten und ich hoffe das weitere 15 + folgen .

    Huskytorsten

    • Bernd

      Hallo Torsten!
      Deinem Lob kann man sich nur uneingeschränkt anschließen. Enduro-Classic Zschopau war 2015 wieder eine tolle Sache, finden auch wir von enduro-klassik-de .

Deine Meinung?

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.