Home / Veranstaltungen / Valli Bergamasche Revival 2017

Valli Bergamasche Revival 2017


Es waren doch etliche Fahrer der deutschen Enduro Klassikszene, welche es zum Valli Bergamasche Revival 2017 nach Italien verschlagen hat.  Insgesamt starteten 325 Teilnehmer, davon 90 als sogenannte Gentlemans Driver, also ohne die eigentlich erforderliche Lizenz und somit außerhalb der Gesamtwertung. Fahren durften sie dennoch alle Streckenteile und auch die gezeiteten Sonderprüfungen.

Erwartet hat die Teilnehmer ein etwas zerklüftetes Fahrerlager in Bergamo selbst und auf zwei Campingplätzen. Die eigentliche Geländestrecke von 36 Kilometern war vom Allerfeinsten und führte bis auf 1700 Höhenmeter, aber stellenweise auch sehr gemein, so dass man teilweise an gefährlichen Passagen und Kehren auch schieben musste oder auf die Hilfe der zahlreichen Streckenhelfer angewiesen war. Umleitungen für ältere Fahrer oder die Gentleman Driver gab es nicht. Insgesamt war die Zahl der Ausfälle doch relativ hoch und die Anfahrt zur eigentlichen Geländestrecke mit etwa 40 Straßenkilometern durchaus für die Motorräder mit den Geländeübersetzungen etwas ungewohnt.  

Einen Eindruck des Großevents erhält man im Film:

Der gesellschaftliche Teil des Revivals „50 Jahre Moto Club Bergamo – Scuderia Fulvio norelli“ hatte bei den Italienern einen hohen Stellenwert, viele anwesende ehemalige deutsche Elitefahrer erfuhren eine hohe Wertschätzung. Insbesondere natürlich die Fahrer von Hercules wie Günther Dotterweich und Rolf Klug und die Vertreter der Marke Zündapp wie Erwin Schmider, Peter Neumann, Heinz Brinkmann,  Eddy Hau, Eberhard Weber, Andreas Brandl, Heinrich Wieditz oder Günter Sengfelder der siebenmalige deutsche Trialmeister, welcher bei diesem Event zeitgleich seinen 80zigsten Geburtstag im Kreis seiner ehemaligen Sportkameraden feiern konnte.

Natürlich war auch die ehemalige italienische Geländesportelite namhaft vertreten, wie die Anwesenheit von Andrea Marinoni, Stefano Passeri, Gino Perego, Franco Gualdi und Allesandro Gritti  belegt. Motorradgeländesport in den Bergen von Bergamo ist eben auch heutzutage schon noch etwas ganz besonderes, wie auch diese gelungene Veranstaltung.

Ein paar Bildeindrücke zu diesem Event wurden von Dr. Bernd Bachert und Arnulf Teuchert zur Verfügung gestellt. Enduro-Klassik.de sagt dafür herzlichen Dank.

 

Deine Meinung?

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.