Es sollte der Auftakt eines wahren Enduro-Festes werden! Unzählige Arbeitsstunden, grenzenloses Engagement und extrem viel Herzblut sind durch die Mitglieder und Unterstützer des MSC Fränkische Schweiz e.V. im ADAC in ihre Geländefahrt geflossen. Heute nun sollte die 36. Auflage des beliebten Enduro-Klassikers mit einem Prolog für die Fahrer der DEM-Klassen starten. Verheißungsvoll bei besten Bedingungen und toller Zuschauerkulisse ging der erste Durchgang über die Bühne, den Luca Fischeder vor Tilman Krause und Jeremy Sydow als Gesamtschnellster abschloss.

Foto: Peter Teichmann / ADAC Enduro

Doch in der zweiten von insgesamt vier geplanten Runden kam es zu einem folgeschweren Unfall, bei dem ein Streckenposten sowie ein Fahrer betroffen waren. Aufgrund der sofortigen medizinischen Versorgung an Ort und Stelle folgten zunächst eine Unterbrechung der sportlichen Geschehnisse und wenig später die komplette Absage des Prologes. Der Streckenposten ist schwerverletzt, dem Fahrer geht es den Umständen entsprechend, befindet sich aber schon auf dem Weg der Besserung. Die 36. Int. 36. ADAC-Zuverlässigkeitsfahrt Streitberg – „Fränkische Schweiz“ wird morgen 8 Uhr gestartet.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

eins × 5 =