Home / Magazin / Buchvorstellung “ISDT 1968”

Buchvorstellung “ISDT 1968”

Buch "ISDT 1968"Das Buch zur legendären 43. Internationalen Sechstagefahrt 1968 in San Pellegrino Terme / Italien von Roberto Biza und Marcello Grigorov

Bei dem hier vorgestellten umfangreichen Bildband “ISDT 1968“, den die beiden Autoren Roberto Biza und Marcello Grigorov mit viel Liebe zum Detail und Fachkenntnis zusammengestellt haben, handelt es sich um ein absolut herausragendes Stück Geländesportgeschichte. Für das Werk wurde von den Autoren mehrere Jahre penibel recherchiert und Material zusammengetragen. Zur Vorgeschichte:

Die DDR-Mannschaft, immerhin fünf mal hintereinander Gewinner der Trophy, vertraute wie immer auf ihre schnellen Fahrer mit den MZ ETS mit 175 – 360 ccm Hubraum. Man wollte natürlich den sechsten Sieg in Folge mit nach Hause bringen. Das Trophy-Team der BRD rückte mit der Zündapp-Mannschaft und seinen „schnellen Hornissen“ (Das MOTORRAD) an. 50, 75, 100 und 125 ccm Hubraum – mehr gab man den Jungs nicht, um die Berge rund um San Pellegrino zu bezwingen. Die Tagesetappen hatten teilweise 2000 Meter Höhenunterschied. Und das scheinbar Unmögliche trat ein: das bundesdeutsche Team gewann als Einziges strafpunktfrei die Veranstaltung vor der CSSR, die DDR errang Platz 4. Auch die Silbervase konnte vom Team BRD A gewonnen werden.

 
Norbert Gabler, der mit einer Werks-Puch 100 für das siegreiche “Silbervasen-Team” fuhr, berichtete enduro-klassik.de:

Die steinigen Eselspfade in den Bergen waren derartig materialfordernd, dass an meiner Puch die  beiden vorderen Gabelholme gebrochen sind. Diese während der Veranstaltung strafpunktfrei zu tauschen, war eine extrem harte Nuss. Trotzdem habe ich es geschafft, auch noch Platz 3 in der Klasse zu erreichen.

Die Geschichte der Veranstaltung wird von den Autoren mit reichlich und äußerst seltenem – teilweise sogar bisher unveröffentlichtem – Bildmaterial aufbereitet. Man findet die Etappenpläne ebenso wie Streckenkarten. Dazu natürlich alle Ergebnislisten der einzelnen Tagesetappen mit SP-Zeiten und dem Schlussrennen in Monza. Außerdem natürlich Bilder und technische Daten der Bikes von damals.

[sam id=”41″ codes=”true”]

Garniert wird das Werk mit Porträts verschiedener Fahrer wie  z.B. Horst „Toni“ Lohr, Bernd „Ede“ Uhlmann, Fausto Oldrati sowie Dieter Kramer, um nur einige zu nennen. Auch eine Hommage an John Penton ist enthalten. Und selbstverständlich werden im Buch auch die Teams der DDR und die  bundesdeutsche Zündapp-Mannschaft detailliert vorgestellt.

ISDT 1968” ist in Italienisch verfasst und enthält als Anlage ein Booklet in englischer Sprache. Wer dieser einigermaßen mächtig ist, kann die Textbeiträge gut verstehen. Wir haben bei Autor Marcello Grigorov angeregt, dass er zukünftig ein deutschsprachiges Booklet nachlegen sollte. Dieser Vorschlag wurde positiv aufgenommen.

 

Für uns ist das Werk ein absoluter Tipp, auch wenn die ca. 80.- Euro für das Buch sicher nicht wenig sind. Aber hier gilt: „Gutes hat seinen Preis.

 

ISDT 1968

ISDT 1968Hardcover mit Schutzumschlag, 326 Seiten
mehr als 370 Fotos (schwarzweiss & in Farbe)
teilweise exklusives, bisher nicht veröffentlichtes Bildmaterial
dem Buch liegt ein englischsprachiges Booklet bei

Preis: 80.- € zzgl. Versand

Zu beziehen ist das Buch direkt bei auf der Homepage der Autoren oder bei eBay.

3 Kommentare

  1. Michael Ernst

    Wenn jemand interesse an dem Buch hat,kann er es auch noch über mich bekommen,habe einige von Marcello in Kommission hier.