Home / Technik / Tests / Licht an – mit der Proworks LED Work-Light!

Licht an – mit der Proworks LED Work-Light!

Licht an… und das im wahrsten Sinne des Wortes!

Die Proworks LED Work-Light ist mit satten 480 Lumen tatsächlich eine sehr leuchtstarke Werkstattlampe mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Sie kann dank eines  starken Akkus, ohne Stromanschluss für etwa 3 – 4 Stunden genutzt werden. Mit zum Lieferumfang der ca. 40 cm langen Lampe gehört ein 1 m langes Ladekabel mit Netzanschluss (240 V) und ein 12 Volt Adapter für den Zigarettenanzünder im Kfz. Somit ist universelles Laden auch “on Tour” möglich. Mit zum Lieferumfang gehören zudem 2 anklippbare Magnete (die allerdings gerne noch etwas stärker sein könnten), so dass sich die Lampe an jeder magnetischen Metallfläche ausreichend fest anheften lässt. Sei es am Motorrad selbst, z. B. an Rahmen,  Fußrasten oder dem Auspuff oder falls erforderlich als Beleuchtung von unten am Montageständer.

Die “Proworks Pit-Light” ist in der Tat vielfältig einsetzbar. Sie ist eine optimale Ergänzung für die Werkstatt, die Werkzeugkiste unterwegs, den Rennservice oder auch für nächtliche Notfälle im Kofferraum eines Campers oder Pkws – und nicht zu vergessen für das 24 MX-Rennzelt. Extra für diesen Zweck gibt es die Lampe im preisgünstigen Viererset bei 24 MX. Am Metallgestänge des Rennzeltes lassen sich die Lampen gut verteilt entweder seitlich oder oben mit den mitgelieferten Magneten befestigen, so dass das Zelt auch bei Dunkelheit hervorragend ausgeleuchtet werden kann. 

Für 12,99 Euro im Angebot bei 24 MX ist die Proworks LED Pit-Light für uns jedenfalls ein klarer “Kauftipp” und/oder auch aktuell durchaus noch ein geeignetes Ostergeschenk für die Werkstatt! Unseren “enduro-klassik.de” Werkstatt-Test hat die Lampe jedenfalls gut bestanden und damit ihren festen Platz in unserem Equipment eingenommen.

 

 

Deine Meinung?

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

17 + 18 =