Home / Veranstaltungen / Klassik Geländefahrt Neustadt/Coburg – Teil 1

Klassik Geländefahrt Neustadt/Coburg – Teil 1

“Rund um die bayer. Puppenstadt”, lautete auch die 36. Auflage der nunmehr bereits seit 1950 ausgetragenen Motorrad-Geländefahrt in Neustadt/Coburg. Der MC Neustadt hat sich wieder einmal viel Mühe mit der Ausrichtung der Veranstaltung gegeben und wurde mit einem vollen Teilnehmerfeld von knapp 240 Startern belohnt. Die 3 Runden a 40 Kilometer waren sicherlich vom Geländeprofil nicht all zu schwer doch dank etlicher enger Trials, vor allem im zweiten Streckenabschnitt, dennoch gut geeignet um ordentlich Geländefahrspaß aufkommen zu lassen. Die Sonderprüfung auf der bereits von den zurückliegenden Veranstaltung bekannten Erddeponie bei Thann hatte dafür so ihre Tücken. Nächtlicher Regen sorgte kurzfristig für andere Bedingungen, als sie am Vortag bei der Besichtigung noch herrschten. Löcher und Mulden wurden nun zu Schlamm- und Wasserpassagen mit ordentlich Spurrillen. Da war plötzlich schon allerhöchste Konzerntration gefragt um möglichst Ausrutscher und Hinfaller zu vermeiden. Als in Runde 2 und 3 dann die Lichtschranken für die Wertung “scharfgestellt” waren, herrschte  dank Sonne und Wind bereits wieder ordentlicher Grip, der ein kräftiges Angasen ermöglichte.  Wer zunächst dachte, die Zeitenhatz würde mit etwa 2.50 Minuten  pro Durchgang ihre Grenze erreichen, musste sich eines besseren belehren lassen. Fulminant näherte sich Xaver Großbeck tatsächlich zweimal der 2.40er Schallmauer, was knapp für ihn zum Tagessieg vor Konrad Schneider vom MC Neustadt  reichte. Was uns sonst noch gefallen hat? Wenn es wie in NEC, der langen Geländesporttradition folgend, schön gemachte Erinnerungsmedaillen für jeden Teilnehmer gibt, zeigt sich, dass der Veranstalter auch im organisatorischen Bereich ein gutes Gespür für Historic hat und diese schöne Geste für den Kommerz nicht zwingend aufgegeben werden muss.

Klassik, perfekt inszeniert !

Klassik, perfekt inszeniert !

 

Die Bilder, wie wir die Veranstaltung durch den Fotoapparat gesehen haben, kommen diesmal von Ute Fischer. Weitere Bildeindrücke sind in Vorbereitung. Danke an unsere Fotografin und  nun viel Spaß beim Durchscrollen.

Ergebnisse gibt es hier;

 

 

 

Deine Meinung?

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

neun + 19 =