Home / Veranstaltungen / 17. Classic Enduro “Schimmeldewog”

17. Classic Enduro “Schimmeldewog”

Die 17. Auflage des ADAC Enduro Classic in Schimmeldewog (Unter-Schönmattenwag) war wieder eine Veranstaltung der ganz besonderen Art. Einfach Klasse! Die Jungs und Mädels vom MSC Ulfenbachtal haben sich in der Vorbereitung bereits richtig viel Mühe gegeben und die eh schon sehr selektive Streckenführung nochmals optimiert und etwas verlängert. Auf dem nun 25 Kilometer langen Rundkurs kamen zwei neue -ziemlich knackige- Waldauffahrten, und demzufolge auch zwei neue Abfahrten, hinzu. Dauerregen in den Tagen vor der Veranstaltung schreckte den einen oder anderen Teilnehmer dann doch ab, so dass nicht die gesamte Anzahl der genannten Fahrer am Samstagvormittag ab 9.30 Uhr an der Startlinie erschien.  Dass der Wettergott ein Endurofreund ist, zeigte sich rechtzeitig zur Fahrerbesprechung. Der Regen hörte auf und auch durch die Wolkendecke ließen sich blauer Himmel und Sonne immer wieder kurzzeitig blicken. Beste Voraussetzungen also für einen tollen Geländetag, und das wurde er auch. Die langen Waldpassagen mit ihren geröllhaltigen Auf- und Abfahrten waren zwar schwierig aber dennoch gut befahrbar. Und dort wo jemand aus der Spur oder zu Sturz kam, waren meist rasch Helfer oder Sportkollegen, die einem wieder in den Sattel halfen. Die Sonderprüfung am Motorsportgelände Wüstenbach steht in punkto Schwierigkeit der Streckenführung in nichts nach. Es ist nicht einfach eine Abfolge von Kurven die da zu umfahren sind, sondern auch die Zwischenstücke sind geradezu eine Herausforderung. Ohne kleineren Fehler oder Patzer ist da, natürlich auch durch die Nässe bedingt, kaum einer durchgekommen. Dass eine gute körperliche Fitness für die 4 Ulfenbachtalrunden vonnöten ist, und zwar egal bei welch einer Witterung, hat sich in der Klassik-Enduroszene eh schon langsam herumgesprochen. Insofern sah man am Ende des Tages meist zwar abgekämpfte aber dennoch rundum zufriedene Teilnehmer. “Besser geht es nicht!”, meinte dann auch einer der alten Geländehasen, noch mit dem dreckverschmierten Helm am Kopf.   Stimmt – dem muss man nichts hinzufügen!

Hinsichtlich der Ergebnisse verweisen wir auf die Veranstalterhomepage – hier;

Wir beginnen unsere Berichterstattung diesmal mit der Bildserie von Jürgen Rödel und auch einem Hinweis auf seine Videoclips.

 

Natürlich war auch unser Sportfotograf Felix Fischer wieder für die Klassik-Szene im Einsatz.

Seine zahlreichen Actionfotos aus der Sonderprüfung gibt es in den nächsten Tagen.

Deine Meinung?

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

2 × eins =