Home / Veranstaltungen / Hot Trod in Northumberland (20.09 / 21.09.2014)

Hot Trod in Northumberland (20.09 / 21.09.2014)

Hot Trod

Hot Trod, Northumberland

Aus unserer aktuellen Veranstaltungsumfrage ist ersichtlich, dass es einige Leser unseres Magazins gibt, welche am Hot Trod in Northumberland teilnehmen möchten.

Wir haben deshalb recherchiert, um welche Art von Klassik-Enduro es sich hierbei handelt. Einige Sportfreunde aus Deutschland, darunter Bernd S., haben 2012 die Insel besucht und an der Veranstaltung teilgenommen. Bernd´s Kurzbericht für enduro-klassik.de:

 

„Der Veranstaltungsort heißt Wooler und liegt nördlich von Newcastle in Schottland. Newcastle selbst ist über eine Direktfähre von Amsterdam aus sehr gut zu erreichen. Die Veranstaltung findet am 20. und 21. September 2014 statt. Im Prinzip ist es eine 2-Tages-Veranstaltung.
Am ersten Tag gibt es ein nach Klassen gewertetes Moto Cross über abgeerntete Stoppeläcker und Waldpassagen, mit langen Vollgasstrecken – ideal also für große Hubräume. Wer hierbei seine Maschine nicht lang genug übersetzt hat, riskiert einen Kolbenklemmer, was auch etlichen Teilnehmern passiert ist. Der Rundkurs ist 5-6 Kilometer lang. Sieger ist, wer nach der vorher festgelegten Zeit die meisten Runden absolviert hat.
Am zweiten Tag gibt es dann eine Enduro Runde, wie wir sie auch von unseren Veranstaltungen in Deutschland kennen, jedoch ohne Sonderprüfung. Die vorgegebenen Etappen-Zeiten sind allerdings sehr eng. ZK ist Start und Ziel. Es geht durch Wälder mit schweren Humusböden und vielen Farnen. Singletrails wechseln sich mit Feldwegen und der vom Vortag bekannten Cross-Strecke (ohne Sprünge) ab. Schwere Böden, nasse Steine und rundgefahrene Wurzeln muss man mögen, um diese Runde mit Freude zu bewältigen. Ziemlich kernig also.
Bei dem gesamten Veranstaltungsareal handelt es sich um Privatgrund. Fahrzeugpapiere will deshalb auch niemand sehen. Dies ermöglicht, auch mit einer Klassik Moto Cross Maschine zu starten. Enduroschalldämpfer sowie Beleuchtungsanlage vorne und hinten werden jedoch verlangt.
Die technische Abnahme erfolgt in Form einer kurzen lockeren Durchsicht der Maschine und einer Prüfung der Bremsen. Das war`s dann auch schon.”

 

Wir haben für euch ein Video des Classic Bikers Club aus dem Jahr 2012:

Unser Fazit:

Die Insel ist durchaus eine Reise wert, wenn man ein wenig Zeit für die An- und Rückreise mitbringt.
enduro-klassik.de bedankt sich herzlich bei Bernd für diesen informativen Beitrag.

2 Kommentare

  1. Ich lasse mir immer die DVD´s mitbringen/besorgen–tolle Veranstaltung-auch nur zum gucken

  2. Kann diese Veranstaltung nur jedem wärmstens empfehlen.War jetzt selber 3 mal dabei und es war super.Klasse Gegend,toller Kurs,tolle Kameradschaft,passt einfach alles.Wenn man Fahrgemeinschaften macht ist es auch alles erschwinglicher.Letztes Jahr hatten wir sogar einen Starter aus USA dabei.