Home / Veranstaltungen / DMSB Klassik-Trophäe „Rund um den Aischgrund“

DMSB Klassik-Trophäe „Rund um den Aischgrund“


IMG_4531-1Aus elf Nennungen wurden letztlich neun Starter, die im Rahmen der 55. ADAC Zuverlässigkeitsfahrt „Rund um den Aischgrund“, diesmal im fränkischen Neustadt an der Aisch, zum Prädikatslauf der DMSB Klassik-Trophäe angetreten sind.  Drei Geländerunden zu je 65 Kilometer, bestückt mit etlichen sehr schwierigen Passagen,  sowie sechs lange Sonderprüfungen galt es dabei zu absolvieren. Letztlich haben sich fünf der Klassikfahrer durchgekämpft und das Ziel in der Wertung erreicht. Einen ungefährdeten Sieg fuhr Richard Minderlein auf seiner KTM mit einer Gesamt-Sonderprüfungszeit von 1 Stunde und 7 Minuten ein. Der Abstand zum Zweitplatzierten Reiner Löhr betrug dabei mehr als dreieinhalb Minuten.

Den Fahrern auf ihren alten Maschinen wurde sowohl auf der überwiegend in A-Zeiten gefahrenen Strecke, als auch auf den ellenlangen Stoppelackerprüfungen wirklich alles abverlangt. Die vom MSC Aischgrund Dachsbach ausgerichtete Veranstaltung  war sicher einer DEM Prädikatsveranstaltung würdig. Ob es allerdings Sinn macht die „Klassiker“ über drei lange Geländerunden mit den verschiedensten Klassen der „modernen Technik“ gleichzusetzen, bleibt dahingestellt. Die Tatsache, dass es nur  noch sehr wenige Fahrer aus der  doch relativ großen Enduro-Klassikszene sind, die sich diesem Wettbewerb stellen, spricht für sich und sollte den Machern eigentlich zu denken geben.

Einige schöne Eindrücke, wie sich die „Klassiker“ im Wettbewerb geschlagen haben, wurden von Dennis Münch und Felix Fischer für uns eingefangen. „Und keine Sorge, der aufgewirbelte  Sonderprüfungsstaub dringt nicht durch eure Bildschirme!“

Eine gesonderte Bildserie zu den Wettbewerbsteilnehmern mit den modernen Motorräder folgt noch in den nächsten Tagen.

 

 

4 Kommentare

  1. Liebes Enduro Klassik Team,
    ich finde die Berichte von euch immer interessant zu lesen und die Bildserien von Felix Fischer genial.
    Jedoch sagt mir der Name Dennis Münch nichts, obwohl die Bilder nicht schlecht sind, muss er noch recht unbekannt sein, was eigentlich auch egal ist.
    Freue mich schon auf die Modernen

    Gruß frank

    • Hallo Frank!
      Schön dass dir die Seite gefällt. Schließlich verwenden wir viel Mühe, um eine gute und rasche Berichterstattung für die Klassik-Szene zu gewährleisten.
      Dennis ist ein Schulfreund von Felix und beide waren am Rennsonntag in Dachsbach unterwegs, um die Veranstaltung einigermaßen „bildgerecht“ darzustellen.
      Ich gebe dir Recht, es ist ihnen durchaus gut gelungen!“
      Gruß Bernd

  2. Da hätten wir von unserem Regen etwas abgeben können von Dillstädt nach Dachsbach.
    Gruß
    Jürgen

  3. Regen wäre wirklich schön gewesen.
    Dennis und Ich hatten, trotz des Staubs, unseren Spaß an dieser Veranstaltung, obwohl wir nach dem Besuch der Sp’s kaum wiederzuerkennen waren.?

    Gruß Felix