Home / Magazin / Rückblick auf die ISDT 1960 in Bad Aussee / Österreich

Rückblick auf die ISDT 1960 in Bad Aussee / Österreich


ISDT 1960_Programm

ISDT 1960 in Bad Aussee / Österreich

Die 35. Internationale Sechstagefahrt fand vom 19. bis 24. September 1960 in Bad Aussee (Österreich) bereits zum zweiten Mal statt. Bereits 1939 sollten die Six-Days in Salzburg ausgetragen werden (31. ISDT), diese wurden aber anulliert. 1952 wurde dann erstmals in Bad Aussee gestartet.

Das offizielle Programmheft der 35. ISDT kann hier auf den Seiten des Technischen Museums Wien eingesehen werden, hier gibt es jede Menge schöne Bilder zur Veranstaltung. Weiteres Material rund um die ISDT 1960 in Bad Aussee findet der interessierte z. B. auf Speedtracktales.com, die Ergebnisse des Events kann man hier downloaden. Im Programmheft wurde mit den folgenden Worten auf die ISDT 1960 eingestimmt:

Österreich und die „Sechs Tage“

Zum zweiten Mal in der Geschichte der Sechstagefahrt fiel Österreich die Ehre zu, diese größte und schwerste Wertungsfahrt, die der internationale Motorsport kennt, zu organisieren.

Der österreichische Automobil- Motorrad und Touring-Club, als die repräsentative nationale Vereinigung, übernahm den Auftrag der Federation Internationale Motocyliste mit dem vollen Bewusstsein der Verantwortung, die ihm aus der großen Tradition des klassischen Wettbewerbs erwächst.

Es erfüllt uns mit Stolz, dass fast 300 Teilnehmer aus sechzehn Ländern unserer Einladung Folge geleistet haben und zum Start nach Bad Aussee gekommen sind, um die harte Bewährungsprobe der „Sechs Tage“ auf dem Boden unserer Heimat zu bestehen. Wir entbieten ihnen unseren sportkameradschaftlichen Gruß mit dem Wunsche, dass ihnen allen die Sechstagefahrt 1960 ein schönes Erlebnis bleiben werde.

Die Strecke, die den Konkurrenten vorgeschrieben wurde, stellt an die Fahrer und ihre Maschinen außerordentliche Anforderungen. Sie entspricht damit dem Sinn und dem Zweck des Wettbewerbs, der ebenso das sportliche Können der Teilnehmer wie die Zuverlässigkeit der Konstruktion zu werten hat. Als schwerstes Kriterium ihrer Art hat die Sechstagefahrt in 34 Wiederholungen technisch eine entwicklungstechnische Mission erfüllt, die auch der tragende Gedanke der diesjährigen Konkurrenz ist. Immer neue Erkenntnisse sollen aus den Ergebnissen gewonnen werden, um den modernen Motorradbau zu befruchten. […]

Wir haben für euch zwei Videos der 35. Internationalen Sechstagefahrt 1960 ausgegraben, die die Ereignisse von damals aus der  Sicht der Tschechoslowakei beleuchten. Außerdem gibt es im Film jede Menge Strecken- und Fahrzeugimpressionen – und jede Menge originalgetreuer Motorsound – viel Spaß!

 

 

 

 

Deine Meinung?

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.