Home / Veranstaltungen / Vorschau auf die Sulzbach-Rosenberg „Classic“-Geländefahrt

Vorschau auf die Sulzbach-Rosenberg „Classic“-Geländefahrt


Sulzbach Rosenberg 2015Mit dem AMC Sulzbach-Rosenberg feiert nun bereits der zweite Traditionsverein aus Nordbayern im Jahr 2015, nach dem MC Neustadt-Coburg, ein gebührendes Vereinsjubiläum mit einer erstmals eigens dafür ausgerichteten Klassik-Geländefahrt. Dies zeigt auch, welchen herausragenden Stellenwert der Motorradgeländesport früher in Nordbayern inne hatte.

Der  AMC Sulzbach-Rosenberg, welcher 1950 gegründet wurde, trägt am 08. August 2015 somit seine bereits 38. Oberpfälzer ADAC-Geländefahrt aus, und wie schon früher üblich, werden Start und Ziel  wieder mitten in der Stadt, nämlich am Dultplatz sein. Im Jahr 1951 gab es erstmals die Oberpfälzer Herbsfahrt, welche dann ab 1953 Oberpfälzer Zuverlässigkeitsfahrt hieß. Der erste DM-Lauf in Sulzbach-Rosenberg fand bereits 1959 statt, bis 2009 folgten zehn weitere dieser DM Prädikatsläufe.

Sportliches Highlight in der Vereinsgeschichte war sicherlich im Jahr 1987 der Endlauf zur Gelände-Europameisterschaft. Eine Veranstaltung, die im Hochsommer zum Schlammbad wurde, aber immerhin am Schluß ein sehr erfreuliches Ergebnis aufzuweisen hatte. Joachim Sauer auf der 350er Viertakt-KTM wurde Tagessieger und zugleich einziger deutscher Europameister des Jahres 1987.

Ganz so schwierig wird die 1. Klassik-Veranstaltung natürlich nicht werden. Etwa 160 Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Solomotorrädern und Gespannen haben sich dafür angemeldet. Darunter auch etliche Spitzenfahrer früherer Tage, wie Arnulf Teuchert, Bernhard Brinkmann, Laszlo Peres, Friedrich Hieronymus und Hans-Friedrich Fischer, um nur einige beispielhaft zu erwähnen. Diese zieht es ebenso, wie auch den Traditionsverein – zurück zu den Wurzeln früherer Tage. Eine etwa 40 Kilometer lange Runde durch die nähere Oberpfälzer Region gilt es dreimal zu absolvieren, mit jeweils einer Stoppelacker-Sonderprüfung und  je einem  kleinen Trialtest. Und wegen der erwarteten Hitze werden die Aktiven genügend Zeit bekommen, um sich und ihre historischen Motorräder sicher über die drei Runden zu chauffieren. Ein tolles Ereignis für für alle Geländesportenthusiasten der Region.

Schade nur, dass Peter Hajek, der wohl herausragendste Geländefahrer des AMC, dies nicht mehr miterleben durfte. Der Verein trauert um den erst kürzlich verstorbenen Sportkameraden, der zwischen 1967 und 1982 aktiv gewesen ist und mehrfacher Nordbayerischer Meister, Deutscher Vizemeister oder 1978 Dritter bei der Gelände Europameisterschaft wurde. Ab 1970 fuhr er als Werksfahrer für Jawa und später für seine Haus- und Hofmarke MAICO, auch bei vielen Sechstagefahrten sehr erfolgreich. Gerade MAICO war es, welcher sowohl der Sportler und auch das Familienunternehmen Hajek als Werksvertretung besonders verbunden war. Und so wird die 1. Klassik-Geländefahrt des AMC Sulzbach-Rosenberg wohl auch eine würdige Erinnerungs- und Gedenkveranstaltung an den großen Motorradgeländesportler Peter Hajek sein. 

Enduro-Klassik.de bedankt sich sehr herzlich bei Manuel und Robert Pirner für die tatkräftige Unterstützung bei diesem Beitrag.

 

Deine Meinung?

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.