Home / Veranstaltungen / 1. Lauf der DMSB Klassik-Trophäe 2014 in Dahlen

1. Lauf der DMSB Klassik-Trophäe 2014 in Dahlen

DMSB Dahlen 2014Zehn Klassikfahrer hatten am Wochenende den Weg nach Dahlen gefunden, um im Rahmen der 21. Enduroveranstaltung des MSC Dahlen den diesjährigen 1. Lauf zur DMSB Klassik-Trophäe auszutragen. Für die Klasse 8 standen zwei Runden auf der 70 Kilometer langen Strecke auf dem Programm. Diese war in Form einer 8 angelegt, sodass man immer wieder ins Fahrerlager zurückkam. Die Strecke selbst führte über Asphaltstücke, Feld- und Waldwege sowie Single-Trials und hatte viele Schlammlöcher aufzuweisen. Kurzum, sie war sehr konditions- und materialfordernd. Kilometerlange ausgefahrene Auf- und Ab-Passagen ähnelten den bekannten Schotterbahndämmen von Dachsbach und Sonnefeld. Schwierige lange Schlammstücke waren von Schaulustigen und Helfern reichlich gesäumt, welche auch stets fair Schiebehilfe leisteten, wenn es erforderlich war.

[sam id=”17″ codes=”true”]Das Wetter hatte ein Einsehen mit den Aktiven. Am Samstagabend hörte es auf zu regnen und am heutigen Sonntag herrschten gute Endurobedingungen. Trotz der kalten Witterung waren Zuspruch und Begeisterung der Bevölkerung super.

DMSB DahlenUnsere Enduroklassiker hatten am Samstagabend natürlich frei und konnten sich das Prologspektakel der DEM Fahrer und Junioren auf dem Gelände einer Holzbaufirma in aller Ruhe ansehen.
Es waren für die Klassikfahrer zwei Sonderprüfungen geplant. Einmal Dahlen und einmal Maltewitz. Die Prüfung Maltewitz wurde letztlich aber gestrichen, da sie mit künstlichen Hindernissen gespickt war und Umfahrungen nicht rechtzeitig eingerichtet wurden. Die eingebauten Hindernisse der SP 1 konnten hingegen mit den „Oldies“ umfahren werden.

Die Sonderprüfung selbst war eine Mischung aus Cross-Strecke und nahegelegenem Waldhang. Für die Bewältigung benötigte man eine Fahrzeit von ca. 7-8 Minuten bei guten griffigen Bodenverhältnissen.

Dahlen 2014 Fazit: Eine schöne Veranstaltung im Rahmen der Enduro DM. Unser enduro-klassik.de Berichterstatter Ekkehard R. ist leider mit gebrochener Kickstarterwelle ausgefallen. Sein großer Dank gilt allen Helfern, die unermüdlich die Fahrer aus den Schlammlöchern gezogen haben. Wie er meint: „eine starke Leistung“.

Ergebnis: Es siegte Herbert Wagner auf Maico 400  knapp vor Richard Minderlein (KTM 250) und Hans Patutschnik (auf Sachs GS 80).

 

Die gesamte Ergebnistabelle gibt es bei enduro-dm.de

Driver

Danke an Ekkehard für den tollen Bericht!